Kommentare zum Animemarathon 2004 in Leipzig bei Brehna

Infos und Diskussionen zur Convention der Tomodachi im Jahre 2004 in Brehna

Kommentare zum Animemarathon 2004 in Leipzig bei Brehna

Beitragvon edao » So. 04.04.2004 17:30h

Moins.

Nach ein paar Stunden Fahrt bin ich nun wieder zu Hause, wieder vom Animemarathon und wieder Ameise. Ich bin wieder unausgeschlafen, habe wieder diverse Hauptveranstaltungen wie die Auktion oder das Cosplay verpasst und mich erstem wirklichen Ameisenstress mit der Organisation und teilweise auch Durchführung des Spiele-Contests ausgesetzt. So manch anderes Rotjäckchen mag zwar und wird auch sagen, dass das kein Stress war, aber für mich war es welcher, selbst wenn die Steigerungsformen noch nicht zu meinem Erfahrungsschatz gehören.
Doch fangen wir von vorne an, mit der Anreise. Nachdem wir (ich und meine Brüder) die Strecke bis nach Brehna bei Leipzig zügig hinter uns gelegt haben, haben wir uns aufgrund der Auskunft eines weisen ansässigen UPS-Fahrers in die Innenstadt gewagt. Nach einer etwa 2-stündigen Fahrt an den wunderschönen Sehenswürdigkeiten gelang uns dank Ron's Hilfe doch noch die Fahrt zurück nach Brehna. Obskurerweise hatte ich, als wir die Ausfahrt das erste Mal passierten, gefragt, ob dies nicht vielleicht das Brehna gewesen wäre. Wir waren unschlüssig gewesen, was uns zum bereits beschriebenen Aufenthalt in Leipzig trieb.
Hier ist übrigens eine Kritik anzumerken: Man sollte unmissverständlich erkenntlich machen, ob es sich um einen Ort oder ein Stadtteil handelt. Wir waren wie gesagt auf einen Stadtteil aus gewesen, aber egal.
Nachdem wir gegen 21 Uhr angekommen waren, ging es sofort zur Rezeption, den Wagen konnten wir unmittelbar aufgrund des großzügigen Parkplatzes parken. Das Einchecken lief flott und ohne Probleme, obwohl ich diese Zettel mit den Badgenummern vergessen hatte. Die Zimmereinnahme war bald abgeschlossen und mich trieb es in den Ameisenbau. Anscheinend hatte Ron oder Jan letztes Jahr irgend etwas in die Ameisengetränke getan, so dass ich dieses Bedürfnis stechend im Nacken spürte... allerdings entging ich dadurch auch dem Ausräumen des Wagens, auch recht vorteilhaft.
Mit dem Erhalt des roten Ameisenshirts hatte ich schließlich auch meinen vollen Helferstatus erlangt und suchte mir meine Slots, obwohl es dieses Jahr erstaunlich wenig waren, fand ich zumindest.
Das Videoprogramm fand ich persönlich auch nicht so prall, es gab einige Perlen und ich hatte keine Überladung mit alten Titeln zu fürchten, wie sie einige bei der FUNime geäußert haben. Allerdings war das auch nie der Fall, dafür gab es ja immer die Retro-Nacht. Ähnliche Blöcke zu anderen Themen (Schonen Eier, Rose Ananasse, Leiji Matsumoto,...) wurden dazu parallel in den anderen Räumen gezeigt. Aber ich habe anzumerken, dass ich den gesamten Marathon über nur wenig Anime gesehen habe, teilweise kannte ich sie auch schon, deswegen ist mein Urteil deswegen etwas befangen.
Was mich beim Videoprogramm persönlich irritierte, war die Belegung mit Episoden, die in keiner Reihenfolge sind. Waren das etwa Folgen, die nichts oder gegenteilig alles zur Story beitrugen? Saa...
Kommen wir zu dem eigentlich wichtigen: Den Workshops und den Gesprächen. Ich habe spontan bei Beate's "Essen in Japan" Workshop mitgemacht und, Lob an die Köchin, ich habe viel gelernt über japanische Tischsitten. Gerade diese Kleinigkeiten machen ja die Würze in einer fremden Kultur aus, deswegen kann ich solches Wissen, das über itadakimasu und gochisosama deshita als Floskeln hinaus geht, nur jedem empfehlen. Weiterhin betrieben sie und ihr Mann oder Freund, ich habe nicht gefragt, mit gewisser Konstanz das Sweetland, indem einem gegen einen kleinen Unkostenbeitrag Onigiri, Pancake, Bananenkuchen, Sushi und so weiter angeboten wurden.
Besondere Beachtung verdient natürlich Calpis. Dieses japanische Erfrischungsgetränk, dass entweder gekühlt oder warm, aber nicht lauwarm genossen werden soll, wurde auch angeboten und Bestellungen von 5 Bechern waren keine Seltenheit. Die ungebrochene Beliebtheit dieser weißen Flüssigkeit ist mir selbst noch teilweise ein Rätsel, denn es schmeckt absolut eigen, mir zumindest ist kaum ein vergleichbarer Geschmack bekannt. Auf jeden Fall schmeckt es sehr gut und hat einen hohen Suchtfaktor.
Weiterhin gab es noch andere Workshops wie den Modelkit Workshop, den Kalligrafie Workshop, die Geheimnisse des Reis’ und so weiter, zu denen ich mich aber ausschweigen will, weil ich nicht daran teilgenommen habe.
Um wieder halbwegs zu einer Chronologie zu gelangen, am Morgen des zweiten Tages um 10:07 öffnete der Bring & Buy Raum, vor dem sich zu dem Zeitpunkt bereits rund zwei Dutzend Leute, wahrscheinlich mehr und teilweise auch kostümiert, gesammelt hatten. Zeitgleich öffneten die anderen Händler ihre Pforten. Zu meinem Glück muss ich sagen, dass ich die Dinge kaufen konnte, die ich beim Bring & Buy haben wollte und sogar noch mehr. Zehn Euro für Klappgoban mitsamt Steinen und Regelbuch ist einfach fast geschenkt. Was mich allerdings sehr betrübt hat war die magere Auswahl an Anime bei den richtigen Händlern. Sie hatten mit einem Durchgangszimmer, an dem der normale Conbesucher mindestens zehn mal pro Tag vorbeiläuft und seinen bzw. ihren Blick schweifen lässt, einen kommerziell hervorragenden Platz ergattert. Trotzdem hatten sie zwar Anime im Angebot, aber die Auswahl beschränkte sich teilweise auf magere 50 DVDs, wobei die Serien komplett da waren. Da frage ich mich, ob man nicht besser unterschiedliche Serien machen solle, zu denen man auf Anfrage die Folge-DVDs aus einem Karton nehmen könne. Auf diese Weise ständen wirklich nur 50 DVDs auf dem Tisch, aber alle Stück verschiedene Serien. Ein Zettel mit dem Hinweis auf den Karton über den DVDs könnte da wahre Wunder bewirken.
Am Samstag liefen meiner Meinung nach die besten Anime und wenn man sich den Plan gut zusammenstellte, konnte man eine Menge guter Sachen wie Gunslinger Girls, Haibane Renmei, Someday's Dreamers, Full Metal Panic - Fumoffu, Rumic Theatre, To Heart, The Cat Returns (auch bekannt als Neko no Onegaeshi, ein Ghibli) und Junkers come here schauen.
Nach der Dämmerung kam es schließlich zu diversen Showdowns, der Spiele Contest lief an, das Yu-Gi-Oh Turnier, das Quiz, irgendwie hatten sich alle unabhängig voneinander die gleiche Zeit ausgesucht. Da wäre ein Management untereinander beim nächsten Mal wünschenswerter.
Vom Sonntag selbst habe ich wegen viel Schlaf und früher Abreise betreffs Programm nicht all zu viel mitgekriegt, aber ich denke mir, dass vor allem das Closing mit den Fundubs und Preisverleihungen sehr witzig und dementsprechend auch gut besucht gewesen sein wird.
Nun komme ich zu den durchgehenden Attraktionen, die meist ohne Rücksicht auf Zeit und Bewusstseinszustand abliefen: Die Mangabibliothek, der Gamesraum und vor allen Dingen die Gespräche. Doch beginnen wir mit der Mangabibliothek. In einem großen Raum sah das gar nicht so viel aus, was dort an Manga aufgestapelt lag, aber lasst euch dadurch nicht täuschen, es sind ungemein viele und selbst wenn ihr durchlesen würdet, bezweifle ich, dass ein Monat für alle Bände genügen würde. Prinzipiell war dort immer einer anzutreffen, der las und wohlgemerkt keine Ameise war. Und wenn man mitdenkt, dann kann man auch verstehen, dass man die Manga nicht mit auf die Zimmer nehmen durfte, denn es gibt immer ein paar Schlaumeier, die etwas "wegfinden" oder "vergessen", so schlimm es auch ist.
Ähnlich verhielt es sich ja auch mit dem Gamesraum, niemand käme da auf die Idee, die Spiele oder Konsolen mitzunehmen und auf seinem Zimmer zu spielen. Sicher, Lesen tut man alleine, aber die Leidenschaft haben schließlich alle. Wie dem auch sei, der Gamesraum war immer besetzt, wenn auch der Ameisenanteil hier höher lag. Es gab diverse Spiele, die man vom Hörensagen her kannte, welche die man selber hatte und auch vollkommen neue Spiele. Vielen Dank übrigens an die Verleiher der Spiele, Konsolen und auch Manga.
Der dritte Punkt, den ich anführen möchte, sind die Gespräche. Ein wichtiger Teil des Animemarathongefühls entsteht durch die Gespräche mit den anderen Leuten und Fans. Sicherlich gibt es Gedränge, bei so vielen Teilnehmern ist es klar, dass man sich mal auf die Zehen tritt, aber ich habe nie etwas Handfestes auf einem Marathon gehört. Wo manch einer normalerweise brüllt, zupft er heute sein Kostüm zurecht, nickt die Entschuldigung des Anderen ab und grinst, denn ihm ist es zuvor schon genauso ergangen. Kein Mensch, und erst recht kein Fan, ist perfekt und einen solchen menschenfreundlichen Umgang pflegt man auch auf dem Marathon. Ich persönlich fände es schön, wenn einige dieses Verhalten auch ins reale Leben übertragen könnten. Ich will hier niemandem unterstellen, ein Schläger zu sein, aber es gibt halt Menschen, die sich dadurch profilieren wollen. Allerdings lege ich jedem Fan schon gewisse Eigenschaften wie Toleranz und Verständnis und Geduld zu Grunde, denn diese Tugenden erbittet ja ein Fan von den "Normalen" sich gegenüber. Entschuldigung, ich bin Idealist.


Arne
Arne
Bibliophilist, Forumsadmin, chronischer Schlechtschreiber
Benutzeravatar
edao
Administrator
 
Beiträge: 871
Registriert: So. 24.08.2003 19:09h
Wohnort: Mecklenlust

Re: Kommentare zum Animemarathon 2004 in Leipzig bei Brehna

Beitragvon Karsten Schubert » Mo. 05.04.2004 05:54h

edao hat geschrieben:Was mich beim Videoprogramm persönlich irritierte, war die Belegung mit Episoden, die in keiner Reihenfolge sind. Waren das etwa Folgen, die nichts oder gegenteilig alles zur Story beitrugen? Saa...


Das gefällt uns (dem Programmteam) auch nicht besonders, doch leider gibt es heute zahlreiche Serien, die zunächst gezielt verbergen wollen, wovon die Serie eigentlich handelt! Im allgemeinen fehlt die Zeit und den Zuschauern auch das Stehvermögen mehr als eine kleine Auswahl von Folgen zu zeigen, wobei wir dann meist versuchen einen Einblick in die Haupthandlung zu ermöglichen und Hintergrund und Füllfolgen zu umgehen.
It's easy, when you know how!
Karsten Schubert
 
Beiträge: 471
Registriert: Di. 26.08.2003 19:27h
Wohnort: Braunschweig/Hannover

Re: Kommentare zum Animemarathon 2004 in Leipzig bei Brehna

Beitragvon Dirk » Mo. 05.04.2004 14:10h

edao hat geschrieben:Was mich allerdings sehr betrübt hat war die magere Auswahl an Anime bei den richtigen Händlern.Da frage ich mich, ob man nicht besser unterschiedliche Serien machen solle, zu denen man auf Anfrage die Folge-DVDs aus einem Karton nehmen könne.

Ist notiert für's nächste mal.
warum hast Du mir das nicht im Ameisenbau direkt gesagt? Du wußtest Doch das dieser Stand aus eigener Helferreihe ist
Dirk
 
Beiträge: 184
Registriert: Mo. 25.08.2003 07:43h
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon edao » Mo. 05.04.2004 15:11h

Ich habe dabei vor allem Dingen diese beiden Stände im Gang gemeint, ich weiß nicht, von wem die waren. An dem einen saß Olaf immer und hat mit den Kunden geredet und so, also nicht die Stände in dem Bring & Buy Raum.
Warum ich das nicht direkt im Ameisenbau gesagt habe? Ich habe da keine richtige Verbindung zwischen Ameisen und Händlern gesehen... davon abgesehen hatte ich auch bei den einzelnen Händlern gefragt (zumindest bei einem erinnere ich mich daran), ob die Nadia dabei haben. Das dies nicht der Fall war,hatte mich sehr enttäuscht, denn ich hatte mir dafür extra mein Geld mitgenommen und bin dann auf Wallscrolls und Go als als Alternativkäufe ausgewichen.

Arne
Arne
Bibliophilist, Forumsadmin, chronischer Schlechtschreiber
Benutzeravatar
edao
Administrator
 
Beiträge: 871
Registriert: So. 24.08.2003 19:09h
Wohnort: Mecklenlust

Beitragvon dark_kuja » Mo. 05.04.2004 18:46h

Nachdem ich das Wochenende über auch auf den Anime Marathon war und nun auf der suche nach Bildern bin, bin ich durch zufall eben über diesen Thread hier gestoßen. Mal eben zu mir, ich habe mit Olaf zusammen den Stand betreut der hier angesprochen wurde. Deshalb wollte ich mal eben was zu DVDs sagen und am besten zum Laden selber. Der Laden, Miyabi, bietet nur waren aus Japan an. Soll heißen wir verkaufen keine DVDs die in Deutschland sowieso bei fast jeden Händler (was bei dir jetzt leider nicht der fall war) erscheinen. Ausserdem war es für uns die erste Con-Veranstaltung. Verbesserungsvorschläge sind also auch bei uns immer willkommen.
dark_kuja
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo. 05.04.2004 18:37h

Beitragvon Dirk » Mo. 05.04.2004 19:19h

Ich weiß Arne.
Nach Nadia hast Du mich gefragt.
Und ich habe neben dem Laden (welcher meiner ist) auch noch zusätzlich Helfer gemacht (wie schon seit Ewigkeiten).
Dirk
 
Beiträge: 184
Registriert: Mo. 25.08.2003 07:43h
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Mad Fox » Mo. 05.04.2004 20:38h

ich fand den Marathon klasse - die beste Con auf der ich bisher war
auch die Ameisen waremn allesamt super, Kompliment für die Freundlichkeit

Nir die Shonen Ai Nacht fand ich... naja... bescheiden... ^^

aber was solls ^^
werd nächstesd jahr bestimmt wieder da sein
Mad Fox - Foxy - Michael F.

...
kakumei.
Benutzeravatar
Mad Fox
 
Beiträge: 67
Registriert: Fr. 09.01.2004 20:59h
Wohnort: Herne (Ruhrgebiet)

Beitragvon Sheena » Di. 06.04.2004 06:46h

Ron hat geschrieben:Zum Kritikpunkt: zu wenige Händler...

wir haben am Sa. ungefähr 330 bis 350 Teilnehmer gehabt. man kann sich selbst ausrechnen, wenn jeder Teilnehmer 30,- im Händlerbereich läßt, und dann durch 4 teilt, was jeder Händler am ENde für Umsatz gemacht hat. dazu kommen Fixkosten von vermutlich ca. 500,-

Wenn man jetzt 6. Händler hat, bleibt weniger beim einzelnen und der AM läuft gefahr, nächstes Jahr *noch* weniger Anbieter zu bekommen!

...

Insofern tut es mir auch leid, dass wir uns diesmal bewußt bei Händlern beschränkt haben, ich seh aber leider nicht, wie wir hier den gordischen Knoten lösen wollen!

Ich fand die Händler sehr gut. Die Auswahl war gar nicht so schlecht, und ich bin sicher man hätte bei allen 3en jederzeit auch mal nachfragen können ob sie auch versandhandel machen, denn auch die Händler können ja nur ei nbegrenztes Angebot zeigen, die Fläche ist immerhin auhc sehr begrenzt ;)
Benutzeravatar
Sheena
 
Beiträge: 139
Registriert: So. 08.02.2004 11:25h
Wohnort: Teltow (bei Berlin)

Beitragvon Dirk » Di. 06.04.2004 08:56h

Zumindest bei Olaf (Miyabi) und mir (Takarabako) ist Versand durchaus möglich
Dirk
 
Beiträge: 184
Registriert: Mo. 25.08.2003 07:43h
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon himitsu » Di. 06.04.2004 18:47h

Mein Fazit: war meine erste Con, fand es insgesamt gemütlich aber gleichzeitig interessant und habs danach vermisst.

Lob und Kritik kommt ins andere Topic.
Benutzeravatar
himitsu
Moderator
 
Beiträge: 929
Registriert: Sa. 30.08.2003 18:37h
Wohnort: 日本

Beitragvon Bernhard » Sa. 10.04.2004 11:11h

Moin, moin,

Ron hat geschrieben:
Mad Fox hat geschrieben:Nir die Shonen Ai Nacht fand ich... naja... bescheiden... ^^

Jep. leider viel das Team der Schnuffi-Con komplett aus, deshalb mußte die Nacht von uns gestaltet werden. Und wenn man nicht selbst unbedingter Fan ist, ist es scwer, nachzuvollziehen, was einer echter Shounen Ai Fan gern sehen möchte.


Wobei die Nacht nicht nur von uns sondern gemeinsam mit Melanie (Mesha) vom Bishonen-Con-Team zusammengestellt worden ist. Leider hatten wir zwei Probleme: Erstens wollen wir nicht immer das selbe zeigen und brauchen deshalb jedes Jahr neues Programm, zweitens haben wir enorme Probleme mit der Qualität der Sachen gehabt, die wir gefunden haben.

Übrigens muß ich noch daran erinnern, das die Schnuffi-Nacht oder Shounen-AI-Nacht keine Yaoi-Nacht ist. Wir haben und deshalb nicht auf die typischen Yaoi-Animes beschränkt, sonderen auch normale Serien gezeigt, die eine Menge schnuffige Charaktere haben oder von der Anlage her besonders "Slashable" sind. Letztes Jahr hatten wir deshalb z.B. auch Wolfs Rain in der Schnuffi-Nacht.

Nächstes Jahr müssen wir nach den vielen Kritiken wohl doch wieder verstärkt auf den Fundus zurückgreifen, die wir auf vergangenen Marathons bereits gezeigt haben. Und immerhin haben wir inziwschen Boku no Sexual Harresment und Level C in einer vernünftigen und untertitelten Qualität - wobei die beiden Filme erste *sehr* spät gezeigt werden können. (Es gibt in Japan nur ca 8-12 echte Yaoi-Animes und die beiden gehören zu den härtesten Vertretern...)

Mit den besten Wünschen
Bernhard Hübscher
Bernhard
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa. 10.04.2004 11:01h
Wohnort: Hannover

Beitragvon Cube » Mo. 26.04.2004 02:08h

Tag auch zusammen.

War mal wieder nen netter AM. War zwar erst der 2. für mich, aber hat wieder verdammt viel spaß gemacht.

Was mich am Freitag schon erstaun hatte, war die tatsache das ich syogar erkannt wurde :shock: ( da ich ja erst das 2. mal dabei war )

Ich war einer der lustigen Typen mit den "AMT ( #anime-pot @ q-net ( quakenet ) *schlechwerbung betreib* :roll: ;) )" Shirt's.

Die Location war ja dieses Jahr mal so gut zu finden, das ich noch nicht mal ne Tankstelle brauchte um zu fragen ob ich denn schon wieder km weit entfernt währe, so wie es mir letztes Jahr erging ( Ich weiss selbst nicht was ich mir erhoffte, nach dem ich das große Telekom T gesehen hatte ... ;) ).

Da ich wohl genauso betrübt darüber war wie edao das es dieses Jahr so wenig Händler gab, war ich dennoch recht überrascht was ich so alles beim Bring&Buy ergattern konnte ( Nen Freund wollte mich schon erdrosseln als er vor ner woche mit bekommen hatte das ich es war der ihm die englsiche Kare Kano complete Box weggeschnappt hatte :D ).

Man muss Ron schon recht geben was er über die Händler gesagt hat. Man kann nicht erst zich Händler einladen und im endefekt springt für den Händler selbst quasi nur ein "Taschengeld" bei raus.


Aber im großen und ganzen wars einfach mal wieder super gemacht.

Bin schon gespannt wo der AM nächste Jahr sein wird.


Da schon jemand nach bildern gefragt hatte und auf der Marathon page auch ein paar links zu pages sind die welche haben. Ich hätte auch noch welche anzubieten : Klickst du hier . Die Bilder sind nicht sotiert und nur grob nachbearbeitet ( Helligkeit & Kontrast ). Falls doch interesse an der unbearbeiteten Version eines Bildes bestehen sollte, reicht es mir eine E-mail zu schicken oder sich per IRC im schon oben genannten channel auf besagtem Server zu melden.



Das unser kleines "Trüppchen" das nächste Jahr wieder dabei sein wird, stand schon nach dem AM fest. Evtl. werden wir sogar ein paar mehr. :)


Nochmal Zurück zu den Händlern : Gibt es von Miyabi eine page mit Preislisten evtl.? Wäre recht gut das zu wissen. Dann könnt ich Preise vergleichen. Denn ich denke das ich bei nem Laden direkt in D billiger wegkomme, als den umweg über US Händler zu nehmen.


So long, Martin.
Martin Hermann

~^_^~ #anime-pot @ q-net ( irc.quakenet.org ) Okatu Information Interchange ~^_^~

Fly to anywhere, my COSMO!!!
Benutzeravatar
Cube
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo. 26.04.2004 00:42h
Wohnort: Herzogenaurach / Franken / Bayern

Model Kit workshop

Beitragvon ankmaus » So. 02.05.2004 19:12h

Ich hab es endlich geschafft, den "Vortrag" mal zu Papier zu bringen. Wer also Interesse hat, kann mir mailen und ich schick ihn dann per email (als .doc).
Man sollte nicht abergläubisch sein. Das bringt Unglück!
ankmaus
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa. 01.05.2004 21:47h

Beitragvon ankmaus » Mo. 03.05.2004 13:30h

Ähm ja, genau. Stand im Titel, aber den lesen hier wohl die wenigsten. Wollte deshalb aber keinen neuen thread aufmachen.
Für die funime...naja, ich kann ja noch Bilder und so mit dazupacken, dann kommt das besser als reiner Text. Sind aber knapp 6 Seiten (Comic Sans ms, 12 pt, sonst Standard).
Man sollte nicht abergläubisch sein. Das bringt Unglück!
ankmaus
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa. 01.05.2004 21:47h

Beitragvon Christian Garbs » Mo. 03.05.2004 19:33h

ankmaus hat geschrieben:knapp 6 Seiten (Comic Sans ms, 12 pt, sonst Standard).


Dann dürfte es in einer lesbaren Schriftart etwas kürzer werden :-P

so long,
Mitch
Webforen - der Versuch, alle Fehler des Usenet zu wiederholen, ohne
irgendeine seiner Stärken nachzuahmen. (Uwe Ohse in dasr)
Benutzeravatar
Christian Garbs
 
Beiträge: 937
Registriert: Mo. 11.08.2003 20:12h
Wohnort: Münster

Beitragvon Karsten Schubert » Mo. 03.05.2004 20:28h

ankmaus hat geschrieben:Für die funime...naja, ich kann ja noch Bilder und so mit dazupacken, dann kommt das besser als reiner Text. Sind aber knapp 6 Seiten (Comic Sans ms, 12 pt, sonst Standard).


Ich glaube nicht, daß die reine Textlänge ein Hinderungsgrund ist, wenn ich daran denke was für ein Monster ich für die aktuelle FUNime abgeliefert habe :oops:...
Der hatte ähnliche Ausmaße (war von mir ursprünglich vollkommen unterschätzt worden, nicht zuletzt weil ich den so nebenbei geschrieben habe). Ron dürfte wohl Mordgedanken gekommen sein als er den gestzt hat...
It's easy, when you know how!
Karsten Schubert
 
Beiträge: 471
Registriert: Di. 26.08.2003 19:27h
Wohnort: Braunschweig/Hannover

Beitragvon ankmaus » Mo. 03.05.2004 22:43h

Normalerweise schreibe ich meine Texte auch in Times New Roman, aber bei privaten Texten eben nicht immer. Wenn man fürs Studium soviel schreiben mußte, will man diese Schriftart irgendwann nicht mehr sehen... :roll:

Mal sehen, vielleicht komme ich jetzt ja mal dazu, meine restlichen Kits zu basteln. Dann könnte ich ne Fotoserie zu einem machen und das kann ja dann auf mehrere Ausgaben verteilt werden. So anschauungsmäßig.
Man sollte nicht abergläubisch sein. Das bringt Unglück!
ankmaus
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa. 01.05.2004 21:47h

Beitragvon edao » Di. 04.05.2004 13:53h

Ron hat geschrieben:..
naja, vor 5 Jahren in der FUNime musste dran glauben... und dann hats gepasst... irgendwie... sieht imo sogar ganz hübsch aus.


Der Satz entzieht sich nun völlig meinem Verständnis... Was ist jetzt mit vor fünf Jahren in der Funime?

Arne
Arne
Bibliophilist, Forumsadmin, chronischer Schlechtschreiber
Benutzeravatar
edao
Administrator
 
Beiträge: 871
Registriert: So. 24.08.2003 19:09h
Wohnort: Mecklenlust

Beitragvon Karsten Schubert » Di. 04.05.2004 16:00h

edao hat geschrieben:Der Satz entzieht sich nun völlig meinem Verständnis... Was ist jetzt mit vor fünf Jahren in der Funime?


Wir haben doch normalerweise immer einen Artikel wo Ron Meldungen aus der Ausgabe vor 5 Jahren herauspickt und nach Gutdünken als Top oder Flopp einstuft (wobei er allerdings auch ein paar mal daneben lag...).

Und dieser entsprechende Artikel ist diesmal den Ergänzungen zum Opfer gefallen.

@Ron:
Gut, es ist immerhin beruhigend, daß diese ganzen Wiederholungen nicht von mir stammten... :)
It's easy, when you know how!
Karsten Schubert
 
Beiträge: 471
Registriert: Di. 26.08.2003 19:27h
Wohnort: Braunschweig/Hannover

Beitragvon Christian Garbs » Mi. 05.05.2004 21:05h

Karsten Schubert hat geschrieben:wenn ich daran denke was für ein Monster ich für die aktuelle FUNime abgeliefert habe :oops:...
[...]
Ron dürfte wohl Mordgedanken gekommen sein als er den gestzt hat...

Bei Ron weiß ich es nicht, aber bei Markus beim Lektorieren kann ich es bestätigen :-)

so long,
Mitch
Webforen - der Versuch, alle Fehler des Usenet zu wiederholen, ohne
irgendeine seiner Stärken nachzuahmen. (Uwe Ohse in dasr)
Benutzeravatar
Christian Garbs
 
Beiträge: 937
Registriert: Mo. 11.08.2003 20:12h
Wohnort: Münster


Zurück zu Anime Marathon 2004

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron