Analoges Aufnehmen digitaler Programme

NTSC? Japanische DVDs im Player? Hier gibt's die Antworten auf die Tücken der Technik

Re: Analoges Aufnehmen digitaler Programme

Beitragvon Janka » Mi. 29.07.2009 13:33h

Das aufgenommene und dann wiedergegebene Bild ist zwar nicht in Schwarzweiß, aber völlig blaß, im Gegensatz zu den bunten Farben des TV- bzw. laufenden Kabel-Bildes. Gibt es dafür eine Erklärung?
Der DVB-Receiver gibt kein FBAS auf Scart, Pin 19 aus, sondern nur BAS (ohne Farbe). Das "F"arbsignal kommt getrennt auf Pin 15. So wird das für S-Video benötigt. Entweder kann dein Videorecorder kein S-Video oder das Kabel verbindet Pin 15 nicht. Probier erstmal ein voll verschaltetes Kabel aus.

Falls das nicht klappt, kann man sich einen etwas aufwendigeren Adapter selbst basteln:
http://knollep.de/Hobbyelektronik/projekte/19/index.htm

Es tut im einfachen Fall aber auch ein 1nF-Kondensator, mit dem man auf der Senderseite Pin15 mit Pin 19 verbindet. Danach ist auf beiden Pins das gemischte FBAS-Signal vorhanden.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt in /dev/null.
Ich mag die Schreie.
Benutzeravatar
Janka
 
Beiträge: 264
Registriert: Mo. 07.03.2005 09:22h

Re: Analoges Aufnehmen digitaler Programme

Beitragvon Janka » Do. 13.08.2009 22:12h

Jetzt gibt es schon Marken-DVD-Spieler im Angebot für nur 50 Euro...
Und Noname-Festplattenrekorder für nur wenig mehr.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt in /dev/null.
Ich mag die Schreie.
Benutzeravatar
Janka
 
Beiträge: 264
Registriert: Mo. 07.03.2005 09:22h


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste

cron