HDMI-Kabel?

NTSC? Japanische DVDs im Player? Hier gibt's die Antworten auf die Tücken der Technik

Re: HDMI-Kabel?

Beitragvon Janka » Fr. 11.12.2009 23:55h

da ich bei diesen ganzen neuen HD-Techniken nicht richtig durchblicke, fange ich mal mit einer vermeintlich einfachen Frage an: Überall wird gesagt, die beste Verbindung zwischen DVD-Player und Fernseher sei ein HDMI-Kabel.
DVDs sind für Interlaced-Bilder (obwohl Vollbilder möglich sind), rechteckige Pixel (nicht quadratisch), kurz: für Röhrenfernis ausgelegt. Mit einem TFT-Ferni wirst du bei DVDs immer ein subjektiv schlechteres Bild haben als mit der Röhre, HDMI kann da nichts retten.
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt in /dev/null.
Ich mag die Schreie.
Benutzeravatar
Janka
 
Beiträge: 264
Registriert: Mo. 07.03.2005 09:22h

Re: HDMI-Kabel?

Beitragvon Janka » Sa. 12.12.2009 14:24h

Huch! Das überrascht mich jetzt nun wirklich. Ich hatte bisher immer Karstens Abhandlungen zu dem Thema in der FUNime gelesen und meine mich zu erinnern, dass er schrieb, dass aktuelle DVD-Player ein sehr gutes 1080p Upscaling besitzen, mithilfe dessen es in der Praxis nur einen marginalen Unterschied zu einer Bluray geben soll.
Bei Animes ist der Unterschied zur BlueRay tatsächlich minimal, kannst du ja an den Fotos in der Funime 55 sehen. Bei anderen DVDs würde ich allerdings keine Wunder erwarten.

Jedenfalls ist das Bild auf keinen Fall besser als mit der Röhre, denn die vorhandene Information wird durch den Upscaler ja nicht größer. Es ist aber allemal besser, das Zusammensetzen zum Vollbild im Player zu machen als im Bildschirm, denn der Player hat Zugriff auf zusätzliche Informationen, z.B. welche Halbbilder der DVD zusammengehören und welche Bilder beim Übergang von 24Hz -> 30Hz (Filmfrequenz->NTSC) verdoppelt werden sollen. Bei Anime-DVDs stellt sich letzteres Problem aber nicht, die sind gleich in 25Hz (für PAL-Fernis) oder 30Hz (für NTSC-Fernis) auf der DVD.
Wenn das nicht stimmt und das Upscaling nichts bringt, dann könnte ich mir das HDTV-Kabel auch sparen. (Ich gehe mal davon aus, dass das Upscaling nur beim HDTV-Ausgang benutzt wird, da die anderen Ausgänge wie Scart sicherlich keine 1080 Zeilen bieten.)
Wenn du einen TFT-Ferni mit HDMI-Eingang und einen DVD-Player mit HDMI-Ausgang dein eigen nennst, solltest du nach Möglichkeit ein HDMI-Kabel benutzen. Besser ist es allerdings, erst gar keinen TFT-Ferni zu kaufen. Das Bild wird dadurch nicht besser.

Scart kann grundsätzlich nur 15kHz horizontal mit 625 Zeilen bei 25..30 Bilder/s. Videobandbreite ist ca. 5..10MHz, was in etwa 300..600 Bildpunkten je Zeile (laufen ineinander) entspricht. Und genau darauf ist auch die DVD (720x576 Punkte bei 25Hz-DVDs, 720x480 Punkte bei 30Hz-DVDs) ausgelegt.
In dem Fall bräuchte man allerdings auch gar keine HDMI-Ausgänge an DVD-Playern bzw. kein Upscaling. Bei den billigsten DVD-Playern ist sowas auch noch nicht dabei, ab der Mittelklasse aber dann schon...
Doch, die Verkäufer brauchen sowas. Du sollst schließlich ständig neue Geräte kaufen.
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt in /dev/null.
Ich mag die Schreie.
Benutzeravatar
Janka
 
Beiträge: 264
Registriert: Mo. 07.03.2005 09:22h

Re: HDMI-Kabel?

Beitragvon Janka » Sa. 12.12.2009 19:26h

Da der alte CD-Spieler einer der 2. Generation aus der Mitte der 80er Jahre ist, sollte der neue DVD-Spieler den alten CD-Spieler praktischerweise gleich mit ersetzen.
Nimm eine Musik-CD mit Kopiersperre zum Ausprobieren in den Laden mit. Nicht alle Kombigeräte können mit diesem Müll was anfangen.
Doch, die Verkäufer brauchen sowas. Du sollst schließlich ständig neue Geräte kaufen.
Tue ich ja sowieso schon :sweat: Aber nach meinen 2 Reperaturen an alten Videorecordern dieses Jahr wird man langsam nachdenklich, wie lange man die Dinger noch einsetzen kann. Daher jetzt meine Idee, auf HDD-DVD-Recorder umzuschwenken.
Festplattenrekorder ist 'ne sehr gute Idee, aber Brennen auf DVD erscheint mir weniger sinnvoll -- unnötige Bauteile, die teuer Geld kosten. Nimm lieber ein Gerät mit zumindest 500GB Plattenplatz. Darauf kann der Rekorder dann 500 Stunden Film in guter Qualität speichern, was bis zum Ableben des Gerätes ausreichen sollte, selbst wenn deine Mutter nie was löscht.
Ich habe dann entgegnet, dass ich dachte, HDMI-Kabel übertragen digital und wenn es da Störungen gibt, dann gibt es dafür eine Fehlerkorrektur und damit käme das Signal in jedem Fall ungestört an, zumindest über die üblichen 2 Meter vom Player bis zum TV.
HDMI überträgt die Daten mit einer Frequenz von 200/400MHz und einer komplizierten 8-Bit-Kanalkodierung. Das ist quasi ein Analogsignal. Es wird eben bloß im Empfänger digital verarbeitet und auf diese Weise kann man effektiver Fehler korrigieren. Besser ist es jedenfalls, gar nicht erst so viel Rauschen auf die Leitung zu bekommen. Dafür sind die Adern jeweils paarweise verseilt und abgeschirmt.

Für EUR 2,40 kann man kein vernünftiges Kabel dieser Art bauen, verpacken, verschicken. Als erstes passt vermutlich der Stecker nicht oder ist zu lose oder sonst ein Dreck. China-Augenschein-Kopie halt. Mehr als 10 Euro sollte aber ein Kabelstück von <5m in dem Bereich auch nicht kosten. Und: Geh nicht zum Blödmarkt, sondern zum Hifi-Fritzen. Blödmarkt ist fast immer zu teuer.
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt in /dev/null.
Ich mag die Schreie.
Benutzeravatar
Janka
 
Beiträge: 264
Registriert: Mo. 07.03.2005 09:22h

Re: HDMI-Kabel?

Beitragvon Janka » Di. 15.12.2009 14:49h

Bezüglich dem Kabel muß ich ein wenig wiedersprechen. Wenn es nur um einen Meter geht dann greif zum 3 Euro Kabel.
Zwischen 2,40 Euro und 3 Euro liegen bereits 20% Preisunterschied! Das kann den Unterschied zwischen Ok und Mist ausmachen.
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt in /dev/null.
Ich mag die Schreie.
Benutzeravatar
Janka
 
Beiträge: 264
Registriert: Mo. 07.03.2005 09:22h

Re: HDMI-Kabel?

Beitragvon Janka » Mo. 21.12.2009 13:20h

Meiner Erfahrung nach verschleißen CD-Laufwerke eher durch nicht-Nutzung. Legt sich Staub auf die Linse, Fett auf der Schlittentransportschnecke versumpft usw. usw.
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt in /dev/null.
Ich mag die Schreie.
Benutzeravatar
Janka
 
Beiträge: 264
Registriert: Mo. 07.03.2005 09:22h

Re: HDMI-Kabel?

Beitragvon Janka » So. 24.01.2010 17:24h

VPS habe ich festgestellt, scheint völlig ignoriert zu werden.
Haben viele Sender nicht irgendwann aufgehört, VPS zu benutzen?
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt in /dev/null.
Ich mag die Schreie.
Benutzeravatar
Janka
 
Beiträge: 264
Registriert: Mo. 07.03.2005 09:22h

Re: HDMI-Kabel?

Beitragvon Janka » Di. 26.01.2010 16:21h

Achja, Energiesparen ist eh kompletter Unsinn, wenn der Strom erzeugt wurde, muss er auch verbraucht werden.
Es wird immer genau der Strom erzeugt, soweit der auch verbraucht wird. Logisch. Wird weniger Strom verbraucht, erzeugen die Generatoren im Kraftwerk aber auch weniger mechanisches Gegenmoment, das heißt, die Turbine kann mit weniger Dampf auf der gleichen, fest eingestellten Drehzahl laufen. Also brauche ich insgesamt weniger Dampf. Und das heißt, dass ich in einem Steinkohlekraftwerk halt nicht alle 10 Brenner brauche, sondern z.B. nur 8. Und dann ist der Kohlenverbrauch halt auch geringer.
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt in /dev/null.
Ich mag die Schreie.
Benutzeravatar
Janka
 
Beiträge: 264
Registriert: Mo. 07.03.2005 09:22h

Re: HDMI-Kabel?

Beitragvon Janka » Mi. 27.01.2010 10:44h

Es hat auf die Verbrennung Einfluss. Alles mit einer Verzögerung von ein paar Minuten, aber es hat Einfluss. Wenn 1.000.000 Leute ihre Standby-Verbraucher (sagen wir ~10W pro Person) vom Netz trennen würden, wären das 10MW, die das Kraftwerk nicht mehr produzieren muss. Das hat Einfluss.
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt in /dev/null.
Ich mag die Schreie.
Benutzeravatar
Janka
 
Beiträge: 264
Registriert: Mo. 07.03.2005 09:22h


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 und 0 Gäste

cron